• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Lieben Sie das Spannende?

Dann abonnieren Sie
gleich jetzt unseren Newsletter...

Was ist zu tun bei schlecht zahlenden Mietern?

Geht es Ihnen auch so? Haben Sie auch jeden Monat immer die gleichen Mieter, welche den Mietzins nicht pünktlich bezahlen? Und müssen Sie auch jedes Mal den säumigen Mieter auffordern, den ausstehenden Betrag unverzüglich zu überweisen? Leider wird die Zahlungsmoral der Schweizer immer schlechter und der Schuldenberg wächst immer mehr. Sorgen Sie dafür, dass dieses leide Thema nicht mehr in Ihren Immobilien vorkommt. Wie das geht? Das erfahren Sie hier.
 

Die Hauptpflicht des Mieters ist es, den Mietzins inklusive den Nebenkosten pünktlich zu bezahlen. Unabhängig von den Zahlungsschwierigkeiten müssen Sie es sich nicht gefallen lassen, dass der Mietzins teilweise oder sogar ganz ausbleibt! Die sogenannte schleppende Zahlungsweise bilden bei der Miete von Wohn- und Geschäftsräumen ebenfalls einen legitimen Grund für eine ordentliche Kündigung!
 

In einem solchen Fall müssen Sie den Mieter schriftlich mahnen, ihm eine Zahlungsfrist von 30 Tagen einräumen sowie die Kündigung androhen.
 

Aufgepasst!


Sind die Mietparteien verheiratet oder leben in einer eingetragenen Partnerschaft, so muss diese schriftliche Mahnung an beide Mietparteien versendet werden. Auf jeden Fall per Einschreiben und am Besten gleichzeitig noch mit normaler Post.
 

Wenn Sie weitere Hilfe beim Durchsetzen einer Kündigung benötigen, dann kontaktieren Sie uns mit nachstehendem Button. 



 



 

Wir setzen für Sie um!
"Vom Fundament bis über das Dach"



zurück

Kommentar schreiben